Seite auswählen

Folkstone Triennale Wegeleitsystem

Der Wunsch der Creative Foundation Folkestone war ein intuitives Wegeleitsystem. Außerdem sollten die Besucher aus aller Welt und die Bewohner der Stadt sofort spüren: Hier passiert etwas! Bei einer ganzen Stadt als Ausstellungsfläche war die Herausforderung mit möglichst geringem Aufwand möglichst viele Orientierungspunkte zu schaffen und Spaß am Erkunden des Kunstareals zu stiften.

Das Wegeleitsystem benutzt Häuser und Straßenlaternen, alles was in den Weg kommt, als Leinwand. Das Konzept spielt auf subtile Weise mit dem Titel der Folkestone Triennale: THE LOOKOUT. Themen wie ein Perspektivewechsel, Globalisierung und eine sich immer wieder und rasant verändernde Umgebung sind in allen Bereichen zitiert. Die Dreiecke sehen aus jeder Perspektive anders aus. Nimmt man einen bestimmten am Boden markierten Punkt ein, legen sich zweidimensionale Formen über die dreidimensionale wirkliche Welt. An verschiedenen Stellen befinden sich Infopoints. Im Gegensatz zu den Jahren davor – ohne feste Wände. Boden und Dach aus farbigen Dreiecken bilden einen offenen Raum, der von jeder Seite zugänglich ist.

Um die Besucher und Bewohner einzubeziehen, werden Abziehblätter mit Dreiecken ausgegeben, die überall angebracht werden können wo etwas besonders gefallen hat. So bilden die Besucher einen Teil des Wegeleitsystems selbst. (Natürlich unschädlich und ökonomisch einfach zu entfernen)

Leistung Konzept, Entwurf, Gestaltung, Projektplanung
Kunde Creative Foundation Folkestone